Startseite » Vegetarische Eintöpfe & Currys » Vegetarisches Curry-Rezept – gesunder Sattmacher

Vegetarisches Curry-Rezept – gesunder Sattmacher

Ein Gaumenschmaus für kalte Herbst- und Wintertage: vegetarisches Curry-Rezept mit Suchtpotenzial. Leckeres Rezept, das satt und glücklich macht – mit simplen Zutaten, einfach und flott zubereitet.
Startseite » Vegetarische Eintöpfe & Currys » Vegetarisches Curry-Rezept – gesunder Sattmacher

Vegetarisches Curry-Rezept – gesunder Sattmacher

Ein Gaumenschmaus für kalte Herbst- und Wintertage: vegetarisches Curry-Rezept mit Suchtpotenzial. Leckeres Rezept, das satt und glücklich macht – mit simplen Zutaten, einfach und flott zubereitet.

40 min

mittel

vegan

Zum Rezept springen

Dieses vegetarische Curry-Rezept ist …

Z

vegetarisch und vegan.

Z

einfach zuzubereiten.

Z

zum Einfrieren, Mitnehmen und Aufwärmen geeignet.

Z

ein gesundes Soulfood zum satt essen.

Einfaches Rezept mit dem Allrounder Süßkartoffeln

Es müssen nicht immer normale Kartoffeln sein. Süßkartoffeln liegen aktuell im Trend und lassen sich in der Küche vielfältig einsetzen. Sie eignen sich neben Currys für Suppen, als Basis für Soßen und sogar zum Backen. Mit Kartoffeln hat die orangene Knolle nicht viel gemeinsam. Es handelt sich zwar bei beiden um Knollen, die in der Erde wachsen, allerdings gehören Kartoffeln zu den Nachtschattengewächsen, während Süßkartoffeln zu den Windengewächsen zählen. Probiere dieses leckere vegetarische Curry aus und lasse dich von der Batate, wie die Süßkartoffel auch genannt wird, verzaubern. Das Rezept ist einfach zuzubereiten, vegan und vegetarisch, gesund und lecker. Eben ein echter Gaumenschmaus für kalte Herbst- und Wintertage. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit.

Vegetarisches Curry-Rezept

Ein Gaumenschmaus für kalte Herbst- und Wintertage: vegetarisches Curry-Rezept mit Suchtpotenzial. Leckeres Rezept, das satt und glücklich macht – mit simplen Zutaten, einfach und flott zubereitet.

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    40 Minuten

Zutaten

4 Portionen
120 g Tellerlinsen
1 Große Süßkartoffel
250 g Blumenkohl
Ghee oder Kokosöl
2 TL Curry
1 Dose (400 g) Stückige Tomaten
1 Dose (200 ml) Kokosmilch
200 g Wildreis
Pfeffer, Salz

Zubereitung

  1. Linsen über Nacht, mindestens sechs Stunden, in kaltem Wasser einweichen. Anschließend in einem Sieb abgießen und mit Wasser abspülen.
  2. Süßkartoffel schälen, waschen und würfeln. Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen.
  3. Ghee oder Kokosöl in einem Topf erhitzen, Süßkartoffel, Linsen sowie Curry hinzugeben, gut verrühren und zwei bis drei Minuten anbraten.
  4. Stückige Tomaten und Kokosmilch beigeben, umrühren und aufkochen. Hitze reduzieren, Blumenkohl zugegeben und bei mittlerer Hitze sowie halb geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  5. In der Zwischenzeit den Wildreis zubereiten.
  6. Fertiges Curry-Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und gemeinsam mit dem Wildreis servieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Smarte Tipps und Tricks

  • Schneide die Süßkartoffeln in sehr kleine Würfel. Je kleiner, umso schneller werden sie gar.
  • Übriggebliebenes Curry kann ohne Probleme portionsweise eingefroren werden.
  • Solltest du zu viel Reis übrighaben kannst du daraus einen leckeren Wildreissalat zaubern. Dafür Gemüse nach Wahl zubereiten, weitere Zutaten wie Kichererbsen oder Kidneybohnen hinzugeben und das Ganze mit Apfelessig, Leinöl, Paprikapulver, Chiliflocken, Salz und Pfeffer. Fertig ist ein schneller, leichter und gesunder Salat, den du super ins Büro mitnehmen kannst.
  • Anstatt Wildreis kannst du (heimischen) Dinkel als Beilage servieren.
  • Oder du verzichtest auf eine Getreidebeilage und servierst mein Kürbiskernbrot oder Süßkartoffelbrot dazu.
  • Keine Linsen im Vorratsschrank? Ersetze sie durch Kichererbsen oder Bohnen.
  • Du bist kein Kokosliebhaber? Lasse die Kokosmilch weg und gebe mehr stückige Tomaten zum Curry und/oder verwende Pflanzendrink. Eine umweltfreundlichere Alternative zu Kokosmilch ist Hafersahne.
  • Weitere leckere Rezepte mit Süßkartoffeln: Süßkartoffelsalat, Süßkartoffelbrot, Kürbis-Süßkartoffel-Suppe.
vegetarisches-curry
vegetarisches-curry-rezept

Kochen mit den Jahreszeiten: so wird das vegetarische Curry saisonal

  • Im Frühling kannst du das Curry mit Brokkoli, Fenchel und/oder Mairübchen zubereiten.
  • Im Sommer schmecken Paprika, Zucchini, Kohlrabi und Spitzkohl.
  • Im Winter passen Kürbis, Kartoffeln und Karotten.

Grün kochen, die Umwelt schonen: Warum dieses vegetarische Curry-Rezept dich und die Umwelt glücklich macht

Z

Süßkartoffeln enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Sie verfügen über mehr Ballaststoffe als herkömmliche Kartoffeln, was wiederum länger satt macht und eine gesunde Verdauung fördert. Außerdem enthalten sie wenig Fett und liefern fast so viel Betacarotin wie Karotten. Betacarotin wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt, welches eine zellschützende Wirkung besitzt und somit zu einer Stärkung der Abwehrkräfte beiträgt.

Z

In Deutschland zum Kauf angebotene Süßkartoffeln stammen meistens aus Südamerika oder Israel. Jedoch werden bestimmte Sorten bereits in Deutschland angebaut.

Öfters vegetarisch – Dein Starter Guide

Du willst vegetarisch leben, hast aber keine Ahnung, was du einkaufen und kochen sollst? Dann hol dir meinen Veggie-Guide mit 5 konkreten Tipps, 3 einfachen Rezepten und 1 Vorratsliste, die dich durchstarten lassen.

Kostet dich nichts, außer deine E-Mail-Adresse.

Marketing von

Mit dem Klick auf den Button meldest du dich zu meinem Newsletter an. Du erklärst dich mit dem Empfang regelmäßiger E-Mails mit Rezepten, Tipps und Informationen zu Produkten sowie mit dessen Analyse zu Zwecken der Gestaltung künftiger E-Mails, entsprechend den Interessen der Leser:innen, einverstanden. Hinweise zu der von der Einwilligung mit umfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters Active Campaign, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hi, ich bin Anna-Maria,

 

Kind vom Lande, süchtig nach Kaiserschmarrn, wanderbegeistert und Gründerin von GlücksFood.

Hauptberuflich ein Zahlennerd, privat Hobbyköchin, -fotografin und Rezeptentwicklerin. Seit 2013 ernähre ich mich vegetarisch und weiß, wie schwer es gerade am Anfang sein kann, lecker vegetarisch zu kochen. Und genau dabei helfe ich dir. Lasse dich inspirieren von abwechslungsreichen Veggie-Rezepten und erfahre hilfreiche Tipps für deinen nachhaltigen Küchenalltag.

Ich zeige dir, wie einfach und alltagstauglich es ist, mit dem was du kochst, die Umwelt zu schonen. Ganz ohne Stress und mit viel Genuss.